Travel: Winterwonderland in Riga

Am letzten Wochenende ging es erneut nach Riga, diesmal mit meiner besseren Hälfte und statt in ein Hostel ging es diesmal in ein schickes AirBnB Appartment nahe des Freiheitsdenkmals. Am Flughafen in Berlin war die Hölle los und man musste ca. 2 Stunden bis zur Sicherheitskontrolle anstehen. Jedoch hatten wir eigentlich nicht so viel Zeit. Zum Glück kamen immer wieder Flughafenmitarbeiter und holten Passagiere dessen Flüge in kurzer Zeit gehen sollten vor. So erreichten wir unseren Flug gerad noch so.
In Riga angekommen wurden wir bereits von einer dicken Schneedecke empfangen. Wunderschön. Anschließend ging es mit dem Bus in die Stadt und vor dort aus zu unserer Wohnung. Das Apartment sah genauso aus wie auf den Bildern und auch die Lage direkt zwischen Universität und deutscher Botschaft war ideal. Zuerst gingen wir etwas bei Lido essen, einer Restaurantkette mit rustikalem Essen in Buffetform. Anschließend besuchten wir die Innenstadt und versuchten dabei nicht allzu naße Füße zu bekommen. Abends gingen wir noch mit einer Bekannten von mir etwas trinken und essen beim Rockcafe. In Riga ist dies gerade bei der Happy Hour besonders günstig.
Am Samstag morgen erkundeten wir weiter die Altstadt und gingen auf den Zentral Markt, wo es unheimlich viel zu entdecken gibt. Unter Anderem kann man dort günstig Trockenfrüchte und Gebäck sowie frisches Obst kaufen. Am Nachmittag wollten wir in die Skybar vom Radisson Blu Hotel, was sich jedoch durch den Besuch des chinesischen Premierministers etwas schwieriger herausstellte, da das Hotel von Polizisten umgeben war. Über den Seiteneingang gelang es uns trotzdem noch in den Fahrstuhl zur Bar zu gelangen. Der Ausblick von dort oben ist unheimlich toll und einen Kaffee kann man dort ganz gemütlich (wenn auch nicht super günstig) dort genießen.
Abends ging es ins Ala, einer urigen Braustube. Dort kann man viele verschiedene Sorten Bier probieren und auch viele deftige Speisen genießen. Anschließend ging es wieder ins Rockcafe, wo im Keller der Partykracher Karoke praktiziert wird. Grundsätzlich gibt es Karaoke dort in sau vielen Bars und ist total populär.
Ich liebe Riga und werde immer wieder in diese tolle Stadt reisen und kann es auch nur jedem empfehlen. Den Eintrag meines letzten Riga Posts findet ihr HIER.








Kommentare:

  1. Wow, die Bilder sind wirklich wunderschön und traumhaft! :)

    Liebe Grüße
    jelaegbe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Wie cool! Jetzt will ich am liebsten direkt auch nach Riga reisen!

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was :)

Ich freue mich über eure Anregungen, Meinungen und Kritik.
Allerdings macht – wie immer im Leben – der Ton die Musik.
Beleidigungen und Anschuldigungen gegen mich oder meine Leser gehören sich nicht und werden kommentarlos gelöscht.