Vi Fit: Miss Sexy Bauch Gewinn

Es ist nun ziemlich genau ein Jahr her, dass ich den Titel Miss Sexy Bauch erhalten habe. Und obwohl Hamburg nicht weit ist und es sogar meine Heimat ist, habe ich es bisher nicht geschafft meinen Gewinn einzulösen. Doch das Ende meines Bachelors war ein perfekter Anlass dafür ein Wochenende auszuspannen und durch einige tolle Ergänzungen war dies ein wirklich unglaublich schönes Wochenende.

Am Donnerstag reisten wir nach Hamburg um das Spiel St.Pauli gegen Eintracht Braunschweig zu sehen und dank meines lieben Großvaters hatten wir sogar Karten für eine Loge bekommen. Ein perfekter Start in das Wochenende, denn neben vielen leckeren Essen (Ben & Jerry´s sind Sponsor!) gab es auch noch einen Sieg für meine Hamburger Mannschaft. In einem der Separees spielt zu jeden Spiel eine Liveband (zu sehen hier) wo wir auch noch lange zu gefeiert haben.

Am nächsten Morgen musste ich dann auf nüchternen Magen um 9:30 beim LANS Medicum in Hamburg sein um den ersten Teil meines Gewinns einzulösen. Zunächst sollte ich mich auf eine Liege legen und dort wurde über Elektroden die Verteilung von Wasser, Muskelmasse und Fett in meinem Körper ermittelt. Ich habe derzeit einen Körperfettanteil von 23,8% und meine Muskelmasse beträgt 24,1 kg, womit ich derzeit sehr zufrieden bin. Anschließend ging es an die Leistungsdiagnostik, wo ich zu verschiedenen Geschwindigkeiten 3 Minuten lang laufen sollte und nach jeder Phase wurde mein Laktat-Wert gemessen. Bis 14 km/h habe ich durchgehalten und nach etwas über einer Minute habe ich dann doch mit der Luft zu kämpfen gehabt. Bei der Auswertung kam raus, dass meine Ausdauer sehr gut ist ebenso wie die Sauerstoffaufnahme von meinem Körper.
Nach einer halben Stunde Pause ging es dann zu meiner Yogastunde und ich hab wieder einmal gemerkt, wie ungelenkig ich bin und wie auch die leichtesten Positionen für mich zur Herausforderung werden. Da herrscht definitivnoch Verbesserungspotential. Als letztes gab es noch ein entspannendes Bad, sowie eine Massage. Das Center ist wirklich toll und super ausgestattet, so dass ich es jedem guten Gewissens weiterempfehlen kann.

Weiter ging es ins Grand Elysée Hamburg, was nur 800m vom LANS entfernt liegt. Dort hatten wir ein Doppelzimmer inkl. Frühstück. Die Zimmer sind etwas altbacken und zwar modernisiert mit Fernseher und allem, jedoch erfüllen sie (meiner Meinung nach) nicht mehr die Erwartungen die man heutzutage an ein so teures Hotel hat. Freitag Abend haben wir noch die Show von Jörg Borrmann besucht (Tickets hier). Die Show ist wirklich nett und durch den kleinen Raum sehr persönlich gestaltet. Die Tricks sind super durchdacht und der Künstler ist mit viel Humor bei der Sache!

Der Samstag war geprägt vom typischen Hamburger Shietwetter und somit beschlossenen wir uns nach einem ausgiebigen Hotelfrühstück (Granola, Kuchen, Rührei, Franzbrötchen,...) den Welnessbereich aufzusuchen. Dieser stellte sich allerdings als komplette Enttäuschung heraus. Der Pool war recht kalt und nicht wirklich groß, Der Whirlpool war uns viel zu kalt und für Sauna und einen winzigen Fitnessraum mit 5 Cardiogeräten sollte man extra zahlen. Bei dem Zimmerpreis erwarte ich leider, dass solche Angebote inkludiert sind. Also machten wir uns am Nachmittag auf in die Schanze um ein bisschen zu shoppen und Kumpir zu essen. Für den Abend hat meine Mama uns Karten für das Wunder von Bern besorgt. Wir hatten gar keine Erwartungen und sind mit einer eher skeptischen Einstellung hingegangen. Aber: Das Musical hat selbst mir als sehr kritischen Menschen gut gefallen und dadurch, dass sie eigene Musikstücke haben, hat man weniger Erwartungshaltung als zum Beispiel beim König der Löwen. Ganz klare Empfehlung!

Und so schön das Wochenende auch war am Sonntag nach dem Frühstück waren wir auch froh wieder nach Hause zu fahren und mit einem kleinen Schlenker über die Speicherstadt und Hafencity waren wir am Sonntag Nachmittag dann wieder in Braunschweig.



1 Kommentar:

  1. Ach wie gut, ich hab dieses Projekt Sexy Bauch damals sogar verfolgt, aber bis heute irgendwie nicht realisiert, dass du das warst! Der Gewinn hört sich toll an :)

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was :)

Ich freue mich über eure Anregungen, Meinungen und Kritik.
Allerdings macht – wie immer im Leben – der Ton die Musik.
Beleidigungen und Anschuldigungen gegen mich oder meine Leser gehören sich nicht und werden kommentarlos gelöscht.