2016, what happened so far...


Was bisher geschah:

Inzwischen sind die ersten zwei Monate dieses Jahres vorbei und es wird Zeit sich darüber Gedanken zu machen, was in diesem Jahr bereits passiert ist. Ich war Anfang des Jahres in Wien, wo es allerdings bitterkalt war. Um der Kälte zu entfliehen haben wir die Star Wars Identities Ausstellung besucht.
Bis Ende Januar ging noch mein Praktikum in München und ich habe die letzten paar Wochen echt noch genossen mit allen Restaurants und Möglichkeiten, die mir diese Stadt geboten hat. Der letzte Abend wurde noch mit einem Kochkurs im Kochhaus abgerundet.
Nächstes Ziel: Prag. 4 Tage in dieser wunderschönen Stadt, bevor es endgültig wieder nach Braunschweig ging. In meine kleine Studenten-WG. Doch bevor das geschah machte ich noch beim Girls Fitness Bootcamp mit, um mich sportlich noch komplett auszupowern.
Seidem sitze ich am Schreibtisch und lerne für meine allerletzte Bachelorprüfung. Doch Pausen müssen sein und für einen Abend ging es deswegen nach Berlin zur Movie meets Media Party. Und für den roten Teppich durften sogar meine Haare wieder dran glauben- zum Unmut meines Freundes.

Was kommt als nächstes?

Am 1.03 ist meine Klausur und ich warte immernoch auf eine Antwort meiner Uni auf meine Masterbewerbung. Am ersten März Wochenende geht es für uns erstmal nach Hamburg, wo ich meinen Gewinn von dem "Miss Sexy Bauch 2015" Wettbewerbs einlöse. Der März wird für mich sonst noch sportlich und ernährungstechnisch sehr diszipliniert, da ich am 9. April auf der Fibo in Köln sein werde, wo ich natürlich fit sein möchte. Und am 13. März haben alle Braunschweiger die Möglichkeit meinen Kleiderschrank zu shoppen, da ich einen Stand auf unserem Fashion Flohmarkt gebucht habe. Bis Ende März wäre es toll, wenn ich die Halbmarathon Distanz laufen könnte, um ich danach nur noch auf das Halten des Levels konzentrieren zu können. Ob das alles so klappt?

To be continued...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schreibt mir was :)

Ich freue mich über eure Anregungen, Meinungen und Kritik.
Allerdings macht – wie immer im Leben – der Ton die Musik.
Beleidigungen und Anschuldigungen gegen mich oder meine Leser gehören sich nicht und werden kommentarlos gelöscht.