Outfit: Das fremde Zuhause

Jacket: Vila, Shirt: Cos, Trousers: New Look Petite, Heels: Buffalo, Sunglasses: Amazon
München. Eine Stadt in der alles immer mehr Schein als Sein ist. In der Stadt mit den höchsten Mietpreisen Deutschlands fahren gefühlt alle Menschen Porsche und tragen nur teure Labels. Ich habe Glück, da ich hier keine Miete zahle und somit mein komplettes Praktikantengehalt zur Verfügung habe um mein Leben zu gestalten. Ich kann shoppen gehen ohne (oder zumindest deutlich weniger) auf den Preis gucken zu müssen und auch der teure Italiener um die Ecke darf sich ab und zu über einen Besuch meinerseits freuen. So landete auch dieses Oberteil von Cos bei mir. Weil ich mir so ein Stück gelegentlich auch leisten kann. Zumindest bis Februar, wenn ich wieder ein normales Studentenleben führe. Aber es spornt mich an, endlich Geld zu verdienen und auch einmal für einen Zara Pullover 40€ auszugeben, was vorher immer undenkbar gewesen wäre. Dieser Moment wo ich einfach mal leben kann ohne mir über alles Gedanken zu machen und leider hat das Ganze die Schattenseite der Einsamkeit. Des "Neuseins" in einer Stadt. Denn alles Geld der Welt kann nicht helfen, wenn man keinen hat mit dem man es teilen kann. Ich liebe es wie es gerade ist, doch freue ich mich auch auf Braunschweig, meine Freunde und wieder in meinem eigenen Bett zu schlafen. Denn nirgendwo ist es schöner als da wo die Liebsten sind.

1 Kommentar:

Schreibt mir was :)

Ich freue mich über eure Anregungen, Meinungen und Kritik.
Allerdings macht – wie immer im Leben – der Ton die Musik.
Beleidigungen und Anschuldigungen gegen mich oder meine Leser gehören sich nicht und werden kommentarlos gelöscht.