Vi Fit: Beweg deinen Arsch!

Es ist ein leidiges Thema. Meine Arbeitskollegen halten mich für verrückt, weil ich morgens um sechs aufstehe um Sport zu machen. Sätze wie :"Das könnte ich nicht!" oder "ich schlafe doch so gerne" sind dabei keine Seltenheit. Alles ok, solange man damit leben kann. Ebenfalls verstehe ich, dass man abends nach der Arbeit keine Lust mehr hat sich in ein überfülltes Fitnessstudio zu hetzen, wo man eh für jedes Gerät Schlange stehen muss und im dunkeln draußen laufen gehört auch nicht zu meinen Lieblingsbeschäfftigungen.
Wer sich allerdings anschließend beschwert, dass man mit seiner Figur nicht zufrieden ist, den versteh ich überhaupt nicht. Keinem fällt es leicht den Wecker früher zu stellen, aufzustehen und dann Sport zu machen, aber manchmal muss man halt mal den Arsch hochbekommen. Es müssen ja keine zwei Stunden Fitnesstraining sein, 30-90 Minuten Bewegung sind immerhin mehr als garnichts. Und einen weiteren Vorteil hat das Ganze: Man ist danach wach und hat den Punkt Sport für den Tag schon von der Liste abgehakt und muss sich nicht mehr den ganzen Tag den Stress machen, diesen noch irgendwo unterzubringen.
Meine Mama hat immer gesagt:

Wer feiern kann, der kann auch arbeiten. Also Schluss mit den Ausreden und auf gehts!
Jacke/ Laufhose: Tchibo, Longsleeve: X-Bionic, Schuhe: Asics, Stirnband: H&M

Kommentare:

  1. Zu viel, so früh jeden Tag, um sich daran zu halten.

    AntwortenLöschen
  2. Wahre Worte liebste Viv ;) könnte von mir kommen! Dieses ständige Gejammer ist nicht zum aushalten, vor allem in der "bösen" Weihnachtszeit, wo eine sündige Verlockung die andere ablöst.
    Arsch hoch und los - tu selbst etwas für deine Ziele :) nur dann kann man auch wirklich stolz auf sich sein.
    Beste Grüße

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was :)

Ich freue mich über eure Anregungen, Meinungen und Kritik.
Allerdings macht – wie immer im Leben – der Ton die Musik.
Beleidigungen und Anschuldigungen gegen mich oder meine Leser gehören sich nicht und werden kommentarlos gelöscht.