Street Food Openair Braunschweig

Neben dem aktuellen Lernstreß, muss man auch mal das Haus verlassen. Nachdem ich im August bereits bei einem anderen Streetfood Event war, was mir total gut gefallen hat, musste ich das Streetfood Open Air natürlich auch noch besuchen.
Geboten wurde einem ungefähr zehn bis fünfzehn Stände, an denen es Burger, Eis, Veganes Essen, Paella, Asiafood oder Süßkram gab. Für jeden Geschmack etwas. Besonders die Burgerläden haben viele Leute angezogen und nachdem wir soviel Gutes über den Burger von Burgerkultour gehört hatten entscheiden wir uns auch dazu diesen zu testen. Am Order Bereich angekommen, wurde von ca einer halben Stunde Wartezeit berichtet, die wir nutzen schonmal die Süßkartoffelpommes zu testen. Super lecker. Da unser Wartenummer danach immernoch in weiter ferne lag, probierten wir uns weiter durch die Stände und versuchten Variationen von Frühlingsrollen, die vom Preis-/ Leistungsverhältnis einfach super waren. Eine weitere Möglichkeit die Wartezeit zu nutzen, bestand darin den aktuell spielenden Musikern zu lauschen. Übrigens: Unseren Burger hatten wir nach etwas über einer Stunde  und so toll fand ich ihn leider auch nicht.
Aber: Das ganze Event an sich war super und wurde auch gut von den Braunschweigern angenommen und wird beim nächsten mal wohl noch etwas reibungsloser ablaufen als dieses Mal.









1 Kommentar:

  1. die waren auch bei uns in Hamburg, super leckeres Essen und eine tolle Inspiration!

    Liebe Grüße,
    Melissa

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was :)

Ich freue mich über eure Anregungen, Meinungen und Kritik.
Allerdings macht – wie immer im Leben – der Ton die Musik.
Beleidigungen und Anschuldigungen gegen mich oder meine Leser gehören sich nicht und werden kommentarlos gelöscht.